Paddeln auf dem Fluss Mreznica

In der Region Karlovac fließen vier verschiedene Flüsse: Korana, Kupa, Mrežnica und Dobra. Die Mreznica fließt direkt am Camp Slapic vorbei und ist wunderschön. Wir wollten eigentlich eine Rafting Tour auf der Mreznica machen, aber leider hat kein Anbieter auf unsere Anfragen reagiert. Vielleicht bucht man sowas besser etwas weiter im Voraus. Der Tourismus in dieser Region steckt wohl einfach noch ein wenig in den Kinderschuhen.

Dennoch war mir klar, ich muss unbedingt auf diesen Fluss, der vom Ufer zu verwunschen wirkt. Glücklicherweise vermietet das Camp Slapic selbst ein paar Kanus für wenige Kunas. Einziger Nachteil, man muss gegen die Strömung zurück paddeln, aber das ist machbar.
Nicht sehr weit flussabwärts liegt ein wunderschöner Abschnitt des Flusses: Otok Ljubavi, die Insel der Liebenden. Und wirklich, es ist ein romantischer Ort. Auf Geheiß von Romano, eines super netten Einheimischen, binden wir unser Kanus in den Sträuchern unterhalb eines kleinen Wasserfalls an den Sträuchern an und machen uns zu Fuß auf den Weg. Hier empfehlen sich wirklich wieder unsere Wasserschuhe. Selten hat sich ein 10€ Artikel als so sinnvoll erwiesen.
Zum ersten Mal, aber definitiv nicht zum letzten Mal in diesem Sommer bedauern wir, dass wir keine wasserdichte Kamera haben, weil was wir jetzt sehen haut uns wirklich um.
Wir tauchen tief ein in das Grün des Flusses und seiner Vegetation. Überall spritzt und sprudelt is, hier und da bilden sich Wasserfälle oder kleine Pools die zum Baden einladen. Otok Ljubavi ist nicht eine Insel, sondern ein Labyrinth aus kleinsten Inseln und Flüsschen. Romano nennt es „unseren Amazonas“. Und wirklich so ähnlich hätte ich mir den Amazonas vorgestellt, nur mit mehr fiesen Tieren und Fischen vor denen ich Angst hätte. Hier aber kann ich mich treiben lassen und ganz tief eintauchen. Romano lässt uns allein, er müsse weiter sagt er. Und nun haben wir diesen Ort ganz für uns allein. Wir klettern herum, plantschen im angenehm kühlen Wasser. Einen Wasserfall möchte ich so gerne herunterrutschen, bleibe aber leider stecken. Hmpf, da ist wohl bald etwas Abnehmen angesagt. Aber ich finde einen der stark genug ist mit mitzureißen. Wie stark er ist, merke ich, als ich unten ankomme und mich das Wasser nach unten drückt. Kurz bekomme ich Panik, aber dann finde ich den Weg zurück an die Wasseroberfläche und bin euphorisiert.

img_0379
Zurück bei unserem Kanu mühen wir uns ein wenig ab, es den Wasserfall hinaufzuschieben, bekommen es aber schlussendlich hin und paddeln den Weg zurück hinauf zum Camp Slapic. Dort gibt es noch einige Stromschnellen, die wir mitnehmen und immer wieder das kurze Stück rauf und runter paddeln.
Dann wird es aber Zeit, dass wir den Hund aus dem warmen Wohnwagen befreien und der freut sich auch wie Bolle.

Übrigens kann man Otok Ljubavi auch mit dem Auto erreichen. Auf der Straße nach Duga Resa zweigt eine kleine Straße ab. Sie ist mit einem Holzschild gekennzeichnet. Auf der Hauptinsel gibt es eine kleine Bar, einen Grillplatz, wo man sein eigenes Fleisch mitbringen kann und Tische und Bänke. An den Wochenenden ist hier Musik und die Einheimischen versammeln sich um hier zu chillen und die Seele baumeln zu lassen und sich ab und an im Fluss zu erfrischen. Das ist wirklich ein einmaliger Ort, den ich jedem, der in die Gegend kommt nur empfehlen kann. Auf Youtube habe ich ein Video gefunden, dass den Zauber dieses Ortes aber nicht vollumfänglich einfängt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s