Camping in den Süd-Cevennen

Camping Domaine d’Anglas am Ufer des Herault

Nach den Nord Cevennen zog es uns in die Südcevennen. Welch ein Glück, wenn man bedenkt was für einen schönen Platz wir dort gefunden haben.

Anfahrt

Nicht ausgezeichnet aber kaum zu verfehlen, bis auf eine Schwierigkeit. Wenn man über Valrac anreist, darf man sich nicht von der Brücke über den Herault irritieren lassen. Da kann man drüber fahren, auch mit Wohnwagen. Die Domaine dann zu finden ist überhaupt kein Problem. Das Weingut erstreckt sich links und rechts der Straße und auch die Zufahrt zum Campingplatz ist gut ausgeschildert. In der Zufahrt ist dann reichlich Platz um ein Gespann auch vor der Schranke zu parken und in Ruhe einzuchecken.

Lage

Der Camping Domaine d’Anglas ist ein Campingplatz der zu einem Weingut gehört. Somit liegt er wunderbar eingebettet in sanften Weinbergen. Außerdem liegt er direkt am Fluss Herault. Der ist an dieser Stelle nicht besonders tief, nicht besonders schnell und ziemlich warm, so dass er sich auch ideal für kleine Kinder zum schwimmen und plantschen eignet. Die Gegend ringsum ist um einiges lieblicher als in den Nord-Cevennen und das Licht im August der Hammer.

12ccf25c-6521-46d0-8336-7adeb227618a

Parzellen

Domaine d’Anglas ist ein Campingplatz, der sich in erster Linie an Zelter richtet. Die schönsten Parzellen direkt am Fluss sind also auch Zeltern vorbehalten. Auf dem Plan vom Campingplatz ist ein Bereich Lila ausgewiesen, den würde ich meiden. Hier steht man recht eng. Der Rest in absolut weitläufig, so dass wir auch in der Hochsaison einen Platz finden konnten, an dem wir uns fast für uns allein fühlten. Wirklich begrenzt sind die Parzellen nicht. Der Untergrund ist Gras und Erde. Der ganze Platz ist voll von altem Baumbestand, so dass man überall einen schattigen Platz findet. Viele Parzellen sind so verwinkelt und auf Plateaus angelegt, dass man sich wirklich sein eigenes kleines Grundstück bauen kann und so ein Höchstmaß an Privatsphäre hat.

Service und Freundlichkeit

Auch die Domaine d’Anglas ist ein Familienbetrieb und wir waren total angetan von der Freundlichkeit. Carole hat uns total weitergeholfen beim Planen von Fahrradtouren in der Umgebung und auch mal ein Glas Wein ausgegeben. Auch die Mädels, die an Rezeption und im Kiosk/ Bar gearbeitet haben waren total freundlich und hilfsbereit.

Sanitäreinrichtungen

Die Sanitäreinrichtungen im Domaine d’Anglas sind ein wenig in die Jahre gekommen. Allerdings haben wir dieses Weihnachten einen Newsletter bekommen, in dem es hieß, dass diese kernsaniert werden. Das stände diesem traumhaft schönen Campingplatz sehr gut zu Gesicht. Ansonsten waren sie aber immer sauber und es gab auch Klopapier, was in Frankreich ja nicht immer selbstverständlich ist.

e5bbeac4-f0a5-4f24-942f-ee5e011d828b

Gastronomie

Oben am Eingang des Campingplatzes, wo auch die Rezeption ist, gibt es eine Art Kiosk/ Bar und abends wird’s zum Restaurant. Hier kann man einerseits die hervorragenden Weine der Domaine d’Anglas verköstigen (wir haben uns gleich mehrere Kisten mit nach Hause genommen) und dazu eine Kleinigkeit essen. Morgens kann man hier frisches Brot kaufen, mittags gibt es Snacks und Salate und abends eine etwas größere Speisekarte. Außerdem gibt es mittags und abends Pizza. Das Essen war wirklich gut, die Weine noch besser. Besonders der ungefilterte Rose hat es uns angetan. Man sitzt auf der Terrasse mit Blick Blick auf die Weinberge und kann einen Abend in freundlicher, entspannter Atmosphäre verbringen.

Unternehmungstips

Zunächst einmal gibt es den Herault, der am Campingplatz vorbei fließt. Dieser lädt einerseits zum Baden und Sonnen ein, andererseits kann man hier aber auch die verschiedensten Kanutouren unternehmen. Diese starten unmittelbar neben dem Campingplatz und man erhält einen Preisvorteil als Gast von Domaine d’Anglas.

Die Gegend eignet sich aber auch für ausgedehnte Fahrradtouren durch die Schluchten der Umgebung. Um das Weingut herum gibt es einen Wein-Lehrpfad, aber auch in der Umgebung soll man super wandern können. Einmal wöchentlich in der Hochsaison gibt es auch einen Weinabend, mit Führung durch das Gut und Keller, einer Fahrt durch die Weinberge und einer Verköstigung von Wein und Käse. Außerdem ist man innerhalb einer ¾ Stunde am Meer.

Fazit

Wir haben uns lange nicht mehr so wohl gefühlt. Domaine d’Anglas ist der ideale Ort um einfach mal die Seele baumeln zu lassen, einen guten Wein zu trinken, in den Tag hinein zu leben und den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen. Savoir vivre halt. Auf unserer ganzen Reise hat uns kein Platz so gut gefallen wie dieser. Was einerseits an der Lage und Weitläufigkeit lag, andererseits aber auch an der durch und durch relaxten Atmosphäre. Für uns auch ein idealer Ort um Ferien mit Kindern zu machen. Die haben einfach Platz und stören niemanden. Wir kommen auf jeden Fall wieder, am besten mit Freunden und mit Kindern und dann hängen wir eine ganze Woche da ab und Chillen und gehen ein bißchen wandern und Radfahren.

Leider mussten wir unseren Aufenthalt auf der Domaine d’Anglas überstützt und einen Tag zu früh abrechen, weil der Schwiegervater Notfälle angemeldet hat. Deswegen konnte ich aber auch leider kaum Fotos machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s