Camping im Soca-Tal

Campen an der Soca: Nicht nur für Kanuten super

Camping im Soca-Tal ist ein Erlebnis für alle Naturliebhaber. Die Soca ist der berühmsteste Fluss Sloweniens und verläuft in seinen schönsten Abschnitten mitten durch den Triglav Nationalpark. Der Fluss ist kristallklar und eisig kalt. Entlang der Soca gibt es eine Vielzahl von kleinen familiär geführten Campingplätzen, die sich unaufdringlich in die Natur schmiegen. Von Freunden wurde uns Camp Vili bei dem kleinen Örtchen Volarje empfohlen und wir waren tatsächlich begeistert. Direkt an der Soca gelegen verfügt Camping Vili über nicht mehr als 25 Stellplätze und wird von Vili mit viel Liebe geführt. Man darf hier keinen Schnickschnack oder Luxus erwarten. Dafür gibt es Ruhe, Naturnähe und Familienanschluss. Und den Zugang zu jeder Menge Outdoor Action.

Auf der Soca: Bei Vili kann man Mini-Rafts mieten, mit denen man Wildwasserausflüge auf der Soca machen kann. Vili berät euch gern über geeignete Abschnitte der Soca. Wenn ihr ein Kanu habt, nehmt es mit. Die Soca ist ein Paradies für Kanuten. Darfs ein bißchen mehr Action sein? Dann probiert doch mal Hydrospeed:

Buchen könnt ihr solche Touren zum Beispiel bei Alpin Action, nicht weit von Camping Vili entfernt. Dort könnt ihr aber auch Canyoning und Raftingtouren buchen. Selbst dem Wassermuffel Sandra hat das Raften auf der Soca riesen Spaß gemacht.

Wer es lieber ein wenig ruhiger angeht, wie meine Frau Sandra, der findet im gesamten Triglav Nationalpark eine wunderschöne Wanderregion. Ein Klassiker und von Camping Vili aus gut zu erreichen ist die Tolmin Schlucht.

Tolmin Schlucht

Die Tolmin Schlucht ist landschaftlich atemberaubend, deswegen aber auch weit über die slowenischen Grenzen bekannt und in der Hochsaison von Touristen hochfrequentiert. Naja, für slowenische Verhältnisse hochfrequentiert, was heißt, dass uns im August auf unserer Wanderung rund 20 Menschen begegnet sind. Sie Wanderung endet an der sogenannten Dante Höhle, die Dante zu seiner göttlichen Komödie inspiriert haben soll. Da ich Platzangst habe, bin ich dort nicht reingegangen.

Es gibt aber auch zahlreiche andere Wanderungen im gesamten Nationalpark und das für jeden Anspruch. Von der leichten Wanderung entlang der Soca bis zum Erklimmen eines 3000ers ist alles dabei. Am besten holt man sich einen Wanderführer und eine Wanderkarte um sich auch nicht zu verlaufen. Wir sind mit folgendem Führer und folgender Karte sehr gut klar gekommen:

Nationalpark Triglav: Ein Bergparadies in Slowenien
Julische Alpen – Alpi Giulie: Wanderkarte mit Aktiv Guide, alpinen Skirouten und Radrouten. GPS-genau. 1:25000 (KOMPASS-Wanderkarten)

Wenn man die Kunst des Fliegenfischens beherrscht, sollte man seine Angelutensilien auch auf jeden Fall mit an die Soca nehmen. Fliegenfischen ist die einzige Form des Angelns, die in der Soca erlaubt ist, aber wenn man es beherrscht kann man jede Menge hervorragende Soca-Forellen angeln. Sollte man wie ich nicht Fliegenfischen können, kann man diese Forelllen aber auch einfach direkt von Vilis Grill genießen.

Wir waren nicht Mountainbiken, aber Freunde haben erzählt, dass es tollen Touren entlang der Soca und in die Berge gibt. Sollte man kein eigenes Mountainbike dabei haben, kann man problemlos welche bei Vili mieten.

So großartig ich es bei Camping Vili und an der Soca auch fand, mir hat die Region um den Bohinj See, die wir vor ein paar Jahren besucht haben noch ein wenig besser gefallen. Hierzu schreibe ich wahrscheinlich auch noch einen Beitrag. Sollte eure Route euch weiterführen in Richtung Istrien plant einen Zwischenstopp bei der Postojna Höhle ein. Zumindest, wenn ihr mit dem Camping Bulli oder dem Wohnmobil unterwegs seid. Mit dem Wohnwagen ist es in der Hochsaison schwierig einen Parkplatz zu finden. Deswegen konnten wir die Höhlen auch leider nicht besichtigen, aber Freunde von uns waren mit ihrem Ford Nugget vor ein paar Wochen da und sie haben das berichtet, was ich erwartet hatte. Ja es ist ein Touri-Spektakel, aber nichtsdestotrotz sollte man sich diese atemberaubenden Höhlen nicht entgehen lassen. Sie sollen wirklich der absolute Hammer sein.

Fazit: Camping im Soca-Tal absolut weiterzuempfehlen und eine ausführliche Bewertung von Camping Vili findet ihr hier.



Starten Sie mit DECATHLON in die neue Camping- und Festivalsaison




Fritz-Berger.de


Advertisements

2 Gedanken zu “Camping im Soca-Tal

  1. Pingback: Camping Route Slowenien-Istrien-Mali-Losinj | Rotten Wheel estate

  2. Pingback: Camping Vili Slowenien | Rotten Wheel Estate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s